Challenge #34

Die Sicherung der Energie- und Rohstoffversorgung.

Sei es erneuerbare Energie aus Erdwärme oder Kupfer für neue Stromtrassen – wir werden Ressourcen für die Hightech-Gesellschaft sowie für die Energiewende benötigen. Der immer aufwändiger werdende Zugang zu vielen Georessourcen stellt uns dabei vor große Herausforderungen.

Mehr Menschen als je zuvor leben in urbanen Zentren und nutzen anspruchsvolle Technologien. Wir befassen uns mit einer der grundlegendsten Herausforderungen für die Gesellschaft: der Sicherung der zukünftigen Energie- und Rohstoffversorgung. Sie ist die Grundlage, um unsere Infrastrukturen des 21. Jahrhunderts auszubauen und den Übergang von fossiler und nuklearer Energie hin zu erneuerbaren Energien zu ermöglichen. Wir wollen damit die angestrebte Reduzierung der Treibhausgas-Emissionen erreichen und darüber hinaus eine wachsende Kreislaufwirtschaft unterstützen. Während dieses Übergangs werden geowissenschaftliche Lösungen für eine nachhaltige Energie- und Rohstoffversorgung sowie für die unterirdische Speicherung von Energieträgern und Abfällen erforderlich sein. Dabei gewinnt der tiefe Untergrund zunehmend an Bedeutung.

(Headerbild: Mark Hannington)

Weitere Informationen:

Georessourcen für die Energiewende und eine High-Tech Gesellschaft

Beteiligte Helmholtz-Zentren:

Helmholtz-Zentrum Potsdam - Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ

GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

download